Roadtrips

Irland Roadtrip durch County Wicklow

20. Mai 2022
Irland Reise

Als Irland bezeichnet man die kleine Insel im Atlantischen Ozean westlich von Wales und England. Politisch teilt sie sich in die Republik Irland im Süden und in Nordirland, das Teil des Vereinigten Königreichs ist.

Das Eiland ist bekannt für seine üppige Vegetation und für die vorherrschenden kräftigen Grüntöne, in die die Landschaften getaucht werden. Was ihr den Beinamen „grüne Insel“ bescherte. Der Grund für die reiche Vegetation, die von Palmen bis zum Heidekraut reicht, ist der Golfstrom, der Irland ganzjährig mildes Klima bringt.

Zu entdecken gibt es bei einer Irland Reise viel, aber auch wenn man in 3 Wochen die komplette Insel erkunden kann, so kommen die meisten Ziele doch viel zu kurz. Es ist daher ratsam sich auf einige wenige Orte zu beschränken.

Wir entschieden uns für das County Wicklow, das grenzt direkt an die Grafschaft Dublin an und du erreichst es innerhalb einer Stunde vom Flughafen der irischen Hauptstadt aus. Bekannt ist diese Region vor allem für seine Wicklow Mountains, dem Ursprungsort des Wassers was auch heute noch zum Brauen des berühmten Guinness Stouts genutzt wird. Die Gegend ist perfekt für Wanderer, Geschichtsfan und Liebhaber von Seafood.


Küstenort Bray & Bray Head Cliff Walk

Der Badeort Bray liegt südlich von Dublin an der Küste des County Wicklow und eignet sich perfekt als Start für eine Irland Rundreise durch die Grafschaft. Idyllisch eingebettet zwischen Bray Head und der südlichsten Halbinsel des County Dublin, bietet der Küstenort unverwechselbaren Blick in die sie umgebende Landschaft.

Irland Reise

Eine Handvoll Hotels liegen in erster Reihe an der breiten Strandpromenade. Zahlreiche Restaurants laden den Besucher ein und bedienen dabei die verschiedensten Geschmäcker. Wir hatten uns als Unterkunft für das „The Martello Hotel“ entschieden. Für eine Nacht genossen wir alle Annehmlichkeiten und ein üppiges Frühstück am nächsten Morgen. (*)

Irland Rundreise
Buchen kannst du das Hotel für deine Irland Reise hier.

Der mehr als 1 km lange Sandstrand verläuft vom Hafen bis zum Bray Head und lädt zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Auch wir unternahmen einen ausgiebigen Bummel, der uns am Ende zum Bray Head Cliff Walk brachte.

Der Wanderweg erstreckt sich über mehr als 5 km von Bray bis nach Greystones und verläuft auf einem Großteil des Weges parallel zur Bahnstrecke. Auf den ersten etwa 2 km hat man einen fantastischen Blick auf die Bucht von Bray und die Küste. Danach verläuft die Bahnstrecke auf derselben Höhe wie der Pfad und Sichtschutzwände versperren aus Sicherheitsgründen den Blick.

Wir folgten dem Verlauf bis zu Lord Meath’s Lodge bevor wir umkehrten und auf dem Rückweg einen Abstecher zu den Ruinen der Kirche Raheen-A-Cluig machten.


Killruddery House – Must see auf einem Irland Roadtrip

Im Süden von Bray gelegen, war das Anwesen von Killruddery House das nächste Ziel auf unserer Irland Reise. Es umfasst 800 ha Land, das neben einer Farm auch eine großzügige Parkanlage und ein imposantes Herrenhaus beherbergt. Das im 17 Jhd. erbaute Haus ist heute im Besitz des 15. Earl of Meath und seiner Gemahlin. Die Gärten, die Farm und der Farmshop samt angrenzendem Café ist für die Öffentlichkeit zur Besichtigung frei gegeben. In regelmäßigen Abständen finden im Laden der Farm Märkte statt.


Ballinastoe Woods – Fotostop auf unser Irland Reise

Auf Ballinastoe Woods bin ich per Zufall durch Instagram gestoßen. Es handelt sich dabei um ein Waldgebiet in der Nähe der Stadt Roundwood in den Wicklow Mountains. Dort befinden sich zahlreiche Wanderwege, die auch gern von Mountainbikern genutzt werden. In der letzten Zeit häufen sich Fotos und Videos von einen Trail, der auf eine Lichtung führt, die ein Teil des Waldes in ein märchenhaftes Licht taucht. Das wollte ich auf unserem Irland Roadtrip nicht verpassen, zumal uns der Weg dort sowieso entlang führte.

Parken kann man in mehreren Parkbuchten an der Seite oder auf einem der beiden größeren Parkplätze. Schilder an der Straße warnen vor Einbrüchen in Autos. Pack deine Wertsachen also lieber in den Kofferraum.


Lough Tay – unser Highlight im County Wicklow

Direkt neben den Ballinastoe Woods befindet sich der eigentliche Grund für unseren Stopp in den Wicklow Mountains auf unserer Irland Reise – Lough Tay. Betrachtet man den kleinen See von oben sieht er aus wie ein Pint Guinness in der Landschaft. Und tatsächlich ist dieser See direkt mit dem Lieblingsstout der Iren verbunden, denn das Gebiet gehört zum Besitz der Familie Guinness. Es beinhaltet neben dem See mit dem künstlich aufgeschütteten Strand auch noch die beiden Herrenhäuser am südlichen und nördlichen Ende.

Es führen einige Wanderwege durch dieses Gebiet und von den höher gelegenen Punkten hat man einen fantastischen Blick über diesen Teil der Wicklow Mountains. Wer jetzt sagt, dass ihm dieses Gebiet irgendwie bekannt vorkommt, der kennt es bestimmt als Filmkulisse von der Serie Vikings.


PS: I love you Brücke

Folgt man der Straße mit der Bezeichnung R759 um den Lough Tay herum, stößt man auf eine kleine Brücke, die mein Mann so toll fand, dass wir spontan angehalten haben. Sie hat eine interessante Form und unter ihr befindet sich ein Bachlauf, der sich seinen Weg durch die Heidelandschaft bahnt.

Auch diese Brücke wurde als Filmkulisse benutzt – diesmal für PS: Ich liebe dich. Sie ist bei den Onlinekartendiensten auch so benannt. Man kann sie auf einem Irland Roadtrip also gar nicht verfehlen.

Bei Sallys Gap bogen wir von der R759 auf die R115 ab. Diese Straße ist auch bekannt als Old Military Road und gehört zu den besten Scenic Routes in Irland. Sie führt südlich von Dublin bis nach Glendalough und bietet atemberaubende Ausblicke in die umgebende Landschaft. Perfekt geeignet für eine Irland Rundreise.


Glenmacnass Wasserfall

Irland hat eine Besonderheit, denn hier wechselt innerhalb von 50 km die Vegetationen. Man startet mit Wäldern, grünem Moos und Heidekraut. Und nach ein paar Kurven ändert sich das landschaftliche Bild plötzlich in eine karge geld-braune Mooslandschaft. Bis man dann kurz vor dem Glenmacnass Wasserfall wieder auf üppige Mischwälder stößt.

Es gibt einen Parkplatz einige Meter vor dem Wasserfall. Auch hier weisen Schilder wieder auf Diebe hin! Ein Bachlauf schlängelt sich am Stellplatz entlang, dem man einfach nur folgen muss. Das Donnern des Wassers zeigt einem den Weg. Leider kann man den Wasserfall nur von der gegenüberliegenden Straße gut sehen, da es keinen Aussichtspunkt gibt und die Straße zur Schlucht hin mit Leitplanken gesperrt ist. Den besten Blickwinkel habe ich dir auf der Karte unten eingezeichnet. Meist ist der Verkehr so gering, dass man problemlos anhalten kann um ein Foto zu machen.

Vom Parkplatz aus zweigen auch hier viele Wanderwege durch die umliegende Landschaft ab. Du kannst also auch hier deine Irland Reise für ausgiebige Spaziergänge unterbrechen.


Glendalough

Vor etwa 10 Jahren war ich bereits einmal auf einer Irland Rundreise hier in Glendalough gewesen. Und ich war gespannt ob sich viel verändert hatte und ob ich diesmal mehr von diesem großen Gebiet sehen werde.

Das Tal der zwei Seen, wie dieses Gebiet auch genannt wird, erstreckt sich über den Lower und den Upper Lake. Es gibt zahlreiche Wanderwege, die bis zum Wasserfall des Upper Lakes führen. Bekannt ist diese Gegend aber hauptsächlich für die Klostersiedlung aus dem 6. Jhd., die vom Heiligen Kevin gegründet wurde. Von weitem sieht man den 33 m hohen Rundturm, der das gesamte Gebiet überblickt. Neben dem Friedhof, der immer noch genutzt wird, kann man noch eine alte Kirche und viele weitere Ruinen besichtigen.

Wenn du neben der Besichtigung noch Wandern möchtest, dann solltest du für diesen Ort einen ganzen Tag einplanen. Vor Ort gibt es drei Übernachtungsmöglichkeiten und mehrere Restaurants.


Wicklow Town

Wicklow Town war ein Etappenziel und Übernachtungsort auf unserer Irland Rundreise durch das County Wicklow. Wir verbrachten die erste Nacht in den Zimmern oberhalb der Bar des „The Bridge Tavern“. (*)

The Bridge Tavern kannst du einfach hier buchen.

Zimmer, die von einem Pub für Reisende angeboten werden, können eine enorme Entlastung für die Reisekasse sein. Allerdings gibt es hier auch einiges zu beachten. Was genau, das verrate ich dir in meinem Newsletter. Also am besten gleich anmelden.

Wicklow Town selbst ist ein kleines beschauliches Örtchen an der Küste. Bei einem Spaziergang kann man die unglaublich toll gestalteten Vorgärten der Häuser bestaunen, deren Blumen in voller Blüte stehen. Schlendert man am Hafen entlang kommt man zu den Ruinen vom Black Castle, die auf der Klippe thronen.


Wicklow Head Lighthouse

Auf unserer Irland Reise durften Leuchttürme diesmal natürlich auch nicht fehlen. Neben dem im Hafen von Wicklow Town besuchten wir auch die drei (!) Leuchttürme von Wicklow Head. Das Navi weist einem sehr zuverlässig den Weg dorthin, auch wenn man auf einigen Streckenabschnitten nicht sicher ist, ob man dort überhaupt langfahren darf. Biegt man von der R750 Richtung Osten ab, dann befindet man sich auf einer Straße, die über Privatgrundstücke führt. Der Weg zu den Leuchttürmen ist eng und relativ uneinsichtig. Man sollte sich also langsam vortasten.

Wie bereits erwähnt, befinden sich auf dem Gelände am Ende der Straße drei Leuchttürme. Einer wurde als Unterkunft umgebaut und der Parkplatz davor ist nur für Bewohner nutzbar. Das Tor ist normalerweise geschlossen. Aber vor dem Tor befindet sich eine große Parkmöglichkeit an der Seite.

Von dort aus kann man bis zum Leuchttürm direkt am Felsen entspannt laufen. Diese Gegend ist tatsächlich bei einheimischen Hundebesitzern als Gassiroute sehr beliebt und man trifft in regelmäßigen Abständen auf Besucher. Man grüßt sich nett und niemand fragt einen was man auf dem Privatgelände zu suchen hat. Ein Besuch der drei Leuchttürme ist also völlig entspannt.


Brittas Bay Beach – Strandstopp auf unserer Irland Rundreise

Irlands Küsten sind übersäht mit Stränden. Einer besser als der andere. Neben den zahlreichen Sehenswürdigkeiten, die man auf einer Irland Reise entdecken kann, kann man auch an den Stränden stundenlang Zeit verbringen.

Als wir am Brittas Bay Beach ankamen, staunten wir erstmal nicht schlecht, weil der Strand voller Austernschalen ist. Noch dazu ist er sehr breit und mit Dünen begrenzt. Man fühlt sich ein bisschen wie in Dänemark. Bevor man allerdings den Strand betritt läuft man durch einen Vegetationsstreifen, der mich an die Flora in Florida erinnert hat.

Parktipp für deinen Besuch am Brittas Bay Beach im County Wicklow:

An der Küste in dieser Region befinden sich viele private Wohnanlagen und Resorts. Es gibt für den Strand zwei offizielle Parkplätze, einen im Norden und einem im Süden. Beide kosten 4€ Gebühren, dafür kannst du den gesamten Tag dort stehen. Fährst du aber bis zum südlichen Ende findest du einen kostenlosen Parkplatz auf der rechten Seite. In der Hauptsaison wird auch an der Straßenseite geparkt.


Rathgall Hill Fort

Wenn man das erste Mal auf die grüne Insel reist, dann will man so viel wie möglich von der irischen Kultur einsaugen. Ob es nun keltische Hochkreuze, Steinkreise, Dolmen oder Hill bzw. Stein Fort sind. Am liebsten will man alles besichtigen.

Auch wenn einige Leute behaupten, dass man die eben genannten Sehenswürdigkeiten einfach so bei einem Irland Roadtrip findet, muss ich leider sagen, dass das absolut nicht so ist. Man muss sie vor der Reise suchen und gezielt anfahren.

So wie das Rathgall Hill Fort. Etwa 5 km östlich der Stadt Tullow und mehr als 40 km von der Ostküste des County Wicklow entfernt, mussten wir einen Umweg fahren, damit mein Mann, der das erste Mal auf irischen Straßen unterwegs war, ein Hill Fort sehen kann. (Steinkreise findet man eher an der südlichen Küste Irlands.)

Direkt am Fort gibt es einen neu gebauten Parkplatz, der wie viele neu geschaffene Parkplätze eine Höhenkontrolle hat. Die dient dafür, dass der Parkplatz nicht für über Nacht Camping genutzt wird.

Vom Parkplatz aus liefen wir 5 min über privaten Grund und Boden.

Ein genereller Tipp für eine Irland Rundreise:

Denkt bei einem Besuch, wie bei vielen anderen Sehenswürdigkeiten auf Privatgrund in Irland, daran die Gatter hinter euch gut zu verschließen. Die dienen dafür, dass die grasenden Tiere nicht entwischen können. Denn oft läuft man als Besucher direkt über Weidegrund.


Die folgende Übersichtskarte zeigt dir alle Orte, die wir im County Wicklow besucht haben. Die grünen und gelben Markierungen zeigen Sehenswürdigkeiten oder Landschaften, die einen Besuch lohnen. In lila sind Parkplätze markiert. Ein Klick auf die Karte führt sich zu einer detaillierten Abbildung.

Und natürlich darf auch die Kostenübersicht nicht fehlen. Wir verbrachten knapp drei Tage mit zwei Übernachtungen in der Grafschaft Wicklow. Das hat es uns gekostet:

Irland Roadtrip County Wicklow


Ich persönlich war schon drei Mal auf der grünen Insel und habe jedes Mal eine Irland Rundreise gemacht. Mal über die gesamte Insel, mal in Kerry, Dingle & Connemara und mal im Herzen der Insel.

Beim ersten Mal blieb ich auch für einige Tage in Dublin.

Die diesjährige Irland Reise brachte mich das erste Mal bewusst in das County Wicklow. Gerade die Wicklow Mountains sind bei allen vorherigen Reisen immer zu kurz gekommen. Aber diesmal war es endlich soweit und ich muss sagen, es war eine fantastische Idee sich diesen Teil der Insel genauer anzusehen.

Solltest du also einen Irland Roadtrip planen, bleib mindestens zwei Tage in der Region von Wicklow. Es lohnt sich! Vor allem Wanderer kommen voll auf ihre Kosten.

Um die letzten Zweifel auszuräumen: Ja es gibt immer unvorhergesehene Regenschauer, aber die sind meist kurz und im Frühjahr eher mit leichtem Nieselregen vergleichbar.

Wenn du auf deinem Roadtrip lieber den Wild Atlantic Way entlang fahren willst, dann schau doch mal bei Josefine von fineontour.de vorbei. Sie hat ihre Highlights für den Wild Atlantic Way im County Donegal zusammengestellt.

Beannachd leat,

Susann


Eine Übersicht über meine anderen Rundreisen durch Europa findest du auf dieser Seite.

Die mit ( * ) markierte Links, sind Affiliate Links zu der Homepage booking.com. Wenn du über diesen Link buchst, bekomme ich eine Provision von dem Anbieter. Für dich entstehen keine weiteren Kosten.

Unseren Mietwagen haben wir auch für unsere Irland Reise wieder bei www.billiger-mietwagen.de gebucht. Auch wenn du über diesen Link buchst bekomme ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keine weiteren Kosten.


  1. Liebe Susann,
    die Landschaft sieht ja wirklich fabelhaft aus. Ich kenne bisher nur Dublin, aber ein erneuter Trip auf diese wunderschöne grüne Insel muss nochmal sein :).
    LG Julita

    1. Liebe Julita, ich wünsche dir viel Spaß für deinen nächsten Irlandurlaub. Vielleicht bleibst du auch ein paar Tage in County Wicklow.
      LG Susann

  2. Ein Traum! Obwohl ich Irland liebe und den Westen auch recht gut kenne, ist County Wicklow mir bisher immer durch die Lappen gegangen (bis auf Glendalough). Jetzt ist es definitiv höher auf meinem Irland-Wunschzettel gerutscht. Danke für die Tipps!
    Kleiner Protest: Die Insel als geografische Insel heißt Irland, ganz offiziell, nicht nur umgangssprachlich. 😉

    1. Hallo Lena, mir ging es genau wie dir. Den Westen habe ich schon oft bereist und County Wicklow wurde immer sträflich vernachlässigt. Dabei steht es dem westlichen Teil in absolut nichts nach. Ich wünsche dir viel Spaß, wenn du County Wicklow besuchst.
      LG Susann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Booking.com