Roadtrip von Miami nach Stuart

Für unserem Roadtrip von Miami nach Stuart, folgten wir in Florida fast ausschließlich der A1A. Die Florida State Road verläuft, mit wenigen Unterbrechungen, zwischen dem Atlantic Intracoastal Waterway auf der linken Seite und dem Atlantischen Ozean auf der rechten. Die A1A selbst besticht dabei mit einer üppigen Vegetation, ebenso tollen Blicken auf das umliegende Wasser und wenig Straßenverkehr. Diese Straße verbindet außerdem viele historisch sehenswerte Orte miteinander, die für das Verständnis der floridianischen aber auch der gesamt amerikanischen Geschichte interessant sind.

von Miami nach Fort Lauderdale

Über die A1A dauerte es etwa 1h, bis wir in Fort Lauderdale angekommen waren. Der Weg dorthin führte uns vorbei an langgezogenen Sandstränden, großzügigen Parkanlagen und Hotelkomplexen, die links und rechts die Straßen säumten.

In Fort Lauderdale parkten wir unser Auto auf einem der Parkplätze in unmittelbarer Strandnähe. Diese sind gegen Gebühr ($1,75 pro Stunde) und in den Abendstunden gut gefüllt. Neben diesen Parkplätzen befinden sich sehr oft Toiletten, schattige Picknickplätze und zusätzlich Trinkbrunnen. Da solche Plätze über die Strecke in regelmäßigen Abständen verteilt sind, dienen sie gut als Alternative für Zwischenstopps entlang des Weges.

Eingang des Las Olas Beach
Las Olas Strand

Strand und Promenade des Las Olas Strandes sind durch eine niedrige Mauer in Wellenform voneinander abgegrenzt. Hat man einen ruhigen Tag am Strand erwischt, lassen sich mit dieser Mauer tolle Fotos machen. Auf der Strandzugewandten Seite befinden sich große Hotelkomplexe. Die andere Seite der Promenade beherbergt Restaurants und kleine Läden.  

Skyline von Fort Lauderdale auf unserem Roadtrip von Miami nach Stuart
Skyline von Fort Lauderdale

Typisch für Südflorida sind die Sportplätze direkt am Strand. Die man von Miami bis Palm Beach finden kann und gerade in den Abendstunden gut besucht sind. Wenn man Zeit hat, kann man sich sehr gut diese mit dem Beobachten von Menschen vertreiben.


die A1A weiter bis Stuart

Folgt man der A1A weiter, könnte man denken, dass die Strände Floridas endlos sind. Nur ab und zu durchbrochen von Zuflüssen des Intracoastal Waterways, wie dem Hillsboro Inlet. Ein Leuchtturm markiert hier das nördliche Ende des Florida Korallenriffs.

Der Hillsboro Inlet Lighthouse war der erste Leuchturm von zweien auf unserem Roadtrip von Miami nach Stuart. Wir entschieden uns gegen einen Besuch und für Fotos von der südlichen Seite des Inlets. Dazu parkten wir am Ende der Straße NE 16th, in einer Sackgasse. Dort gibt es eine Handvoll Parkplätze gegen Gebühr ($1,25 pro Stunde). Anschließend liefen wir am Strand entlang Richtung Leuchtturm.

Hilsboro Inlet Lighthouse auf unserem Roadtrip von Miami nach Stuart
Hillsboro Inlet Lighthouse

Auf der von palmengesäumten Straße ging es weiter Richtung Norden, mit einem Zwischenstopp in Lake Worth. Die Stadt befindet sich südlich von West Palm Beach und bietet neben langen Sandstränden einen Pier und mehrere Restaurants. Wir entschieden uns für einen kleinen Mittagsimbiss und ließen dabei den Blick auf den umliegenden Strand schweifen.

Pier von Lake Worth auf unserem Roadtrip von Miami nach Stuart
Pier von Lake Worth

Mit dem Bau der Eisenbahnstrecke durch Henry Flagler entwickelte sich Palm Beach County zu einem von wohlhabenden Amerikanern beliebten Winterdomizil. Heute kann man das vor allem in der Worth Avenue von Palm Beach bestaunen, in der sich Designerläden aneinander reihen. Das Ende dieser Straße wird von dem Clock Tower flankiert, der vom Wasser aus den Eingang der Einkaufsstraße markiert. Parkplätze findest du entlang der Straße direkt am Wasser.

Clock Tower Palm Beach auf unserem Roadtrip von Miami nach Stuart
Clock Tower von Palm Beach


Die A1A Richtung Norden führt direkt durch die Stadt Jupiter. Von Weiten kann man bereits den roten Leuchtturm des Jupiter Inlets erkennen. Der Eintritt kostet $12, aber nach dem Aufstieg der 105 Stufen, hast du einen spektakulären Blick über Palm Beach County. Wenn du die Zeit hast, dann solltest du die Besichtigung unbedingt in den frühen Abend zur Sonnenuntergangszeit legen.

Jupiter Lighthouse Florida auf unserem Roadtrip von Miami nach Stuart
Jupiter Lighthouse aus dem Auto heraus fotografiert

 


Hightlight bei Flut – Blowing Rocks Preserve

Ein Highlight auf dem Streckenabschnitt unseres Roadtrip von Miami nach Stuart war zweifelsohne die in der Nähe von Jupiter gelegene Blowing Rocks Preserve. Sie beherbergt eine große Artenvielfalt von Flora und Fauna, von der man sich im Visitor Center ein Bild machen kann. Berühmt ist sie vor allem durch ihre Brandung an den Kalksteinküstenabschnitten, die bei Flut ihre beeindruckende Wirkung zeigen. Parkplätze gibt es direkt gegenüber vom Visitor Center und der Eintritt kostet $2 pro Person. Um zu dem Küstenabschnitt zu gelangen, musst du einen der Zugänge durch die üppige Vegetation nehmen und kannst dich für ein paar Sekunden wie im Dschungel fühlen.

Zugang zu der Blowing Rocks Preserve
Zugang zur Blowing Rock Preserve

 

Blowing Rocks Preserve bei Ebbe
Blowing Rocks Preserve bei Ebbe

 


Stuart als Etappenziel

Stuart gilt als die Segelfisch-Hauptstadt der Welt und eignet sich sehr gut für eine Übernachtung wenn man den hohen Hotelpreisen in Palm Beach County entgehen möchte. Dieses idyllische Städtchen hat mit dem Flagler Park, der Roosevelt Brücke, dem Boardwalk Run und Restaurants am St. Lucie River alles was man braucht um einen gemütlichen Abend ausklingen zu lassen.

Broadway Run Stuart Florida auf unserem Roadtrip von Miami nach Stuart
Broadwalk Run in Stuart

 

Wir haben natürlich auch den Everglades National Park auf unserem Roadtrip entlang der US-Ostküste besucht. Auf dem Zettel für den Nationalpark stand neben Alligatoren sehen auch die Loop Road. Was wir dort alles erlebt haben (oder eben auch nicht) findest du hier. Steht dir eher der Sinn weiter nach Süden zu fahren, findest du hier den Beitrag über die Florida Keys.


Gesamtkosten für den Tag: ~ $241 für zwei Personen                                                                                                                                   (parken: $9, Hotel: ~$93, Verpflegung: $139)

Länge der Wegstrecke von Miami Beach bis Stuart: ~ 185 km

 

Pin dir den Blog-Beitrag für später:

Pinterest Roadtrip Miami nach Stuart

Für weitere Urlaubsinspirationen:

Island im Oktober: Unser Roastripmärchen durch den Südwesten

 

 

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.