Rundreise entlang der Ostküste der USA

Ich hatte das Vergnügen schon mehrere Male in die USA zu reisen und dort Urlaub zu machen. Einige Freunde von mir wollten auch einmal „das Land der unbegrenzten Möglichkeiten“ sehen und so kam es, dass ich mich mit einer Freundin im August 2018 auf eine 3,5-wöchige Rundreise entlang der Ostküste der USA begab.

Wir entschieden uns unsere Reise mit einem Mietwagen zu machen und in den Zwischenzielen in einem Motel oder Hotel zu übernachten.

Unser USA-Roadtrip entlang der Ostküste würde uns von Miami nach Key West und weiter Richtung Norden nach New York City führen, wobei wir Miami und NYC strategisch wegen der Flughäfen ausgewählt hatten.

In einigen Regionen (hauptsächlich Großstädte wie Miami, Washington D.C. und NYC) blieben wir länger als eine Nacht. Diese Reiseberichte fasse ich der einfachhalt halber zu einem zusammen, damit du die Reisetipps nicht in zwei Beiträgen suchen musst.

Unsere Gesamtstrecke auf dieser 3,5-wöchigen Rundreise entlang der Ostküste der USA wird sich auf 4350 km belaufen. Wir haben auf dieser Strecke so viele Eindrücke und Erlebnisse gesammelt, dass vielleicht das ein oder andere untergegangen ist. Aber wir haben versucht viel in der „kurzen“ Zeit zu sehen.

Es sollte ein spannender USA-Roadtrip werden, startend mit tropischen Temperaturen und Sonnenschein sollte die Stimmung ab North Carolina aufgrund des herannahenden Wirbelsturmes Florence plötzlich kippen. Kein Tag der Reise war wie der andere, einige waren entspannt andere dagegen stressig und wieder andere voller Spannung.

Kapitel 1 – Reisebericht Miami

Miami war der Startpunkt für unsere Reise entlang der US-Ostküste. Zum einen ist die Metropole sehr gut mit dem Flugzeug von Deutschland aus zu erreichen. Zum anderen erzeugt Miami mit seinen langen Stränden und seinem Lebensgefühl eine gewisse Faszination.

Einzig die Temperaturen und die hohe Luftfeuchtigkeit, die normalerweise zu dieser Jahreszeit in Miami herrschen bereiteten uns Kopfschmerzen. Aber in Miami hatten wir von kühlem Regen bis 35° alles dabei. Wir mussten unsere Entdeckungsreise durch Miami dem Wetter entsprechend anpassen. Den Reisebericht findest du hier.

Kapitel 2 – ein Besuch im Everglades Nationalpark

ein Regenbogen über dem Gelände des Pa-Hay-Okee Trail

Everglades Nationalpark – ein riesiges Sumpfgebiet im Süden Floridas stand natürlich auch auf unserer „Must do“-Liste während unserer Rundreise entlang der Ostküste der USA. Bei der schieren Größe des Gebietes braucht man einen groben Plan für die Besichtigung.

Wir wollten unbedingt die Loop Road im Norden bis nach Everglades City entlangfahren. Dafür verzichteten wir auf eine Airboatfahrt und das Shark Valley, weil wir wussten, dass diese beiden Dinge uns viel Zeit kosten würden.

Und weil wir uns aufgrund des Jetlegs relativ zeitig auf dem Weg in dieses Gebiet machen konnten, konnten wir sogar noch einen Trip in den Süden des Nationalparks unternehmen. Als Belohnung gab es dann noch einen der tollsten Sonnenuntergänge auf diesem USA-Roadtrip. Lass dich hier für deine Reise in den Everglades NP inspirieren.

Kapitel 3 – die Florida Keys & Key West

Southernmost Point, 24h Aufenthalt in Key West, Tagesausflug

Um einmal über die Florida Keys zu fahren, drängt sich Miami als Startpunkt regelrecht auf. Ein Kurztrip nach Key West dauert von der zweitgrößten Stadt aus etwa 3,5 Stunden und bietet dabei einen unvergleichlichen Eindruck von der Inselkette. Die etwa 200 tropischen Inseln an der Südspitze Floridas sind ein Paradies für Wassersportler und Sonnenanbeter. Sie bieten mit Key West als südlichste Stadt einen Urlaubshotspot mit hippen Bars und einer lebendigen Geschichte. Welche Sehenswürdigkeiten sich in diesem Teil der Conch-Republik sich lohnen, kannst du hier nachlesen. Für Stopps entlang der Route empfehle ich dir meinen Reisebericht über die Florida Keys.

Kapitel 4 – die Strecke von Miami Beach nach Stuart

Fort Lauderdale war der erste Zwischenstopp auf dem Streckenabschnitt nach Stuart und dauerte von unserem Hotel in Miami Beach aus etwa 1 Stunde. Wir verbrachten unsere Zeit in der Stadt am berühmten Las Olas Strand und der angrenzenden Promenade bevor wir unseren Rundreise an der Ostküste der USA fortsetzten.

Hillsboro Inlet, West Palm Beach und Jupiter waren weitere Pausen auf der Route nach Stuart, denn die Städte in denen die Reichen und Schönen ihre Sommer verbringen gehörten genauso auf unsere Highlightliste wie die Blowing Rock Preserve. Den Reisebericht dazu findest du hier.

Kapitel 5 – die Strecke von Stuart nach St. Augustine

Die Kleinstadt St. Augustine hat für die Geschichte Floridas eine große Bedeutung. Sie beansprucht nicht nur die älteste Stadt der USA zu sein. Sie war auch für die Erschließung von Floridas Süden durch die Eisenbahn ein strategischer Punkt. Ihr spanisches Flair gepaart mit dem Südstaatenstil machten sie für uns so interessant, dass wir dort einige Tage blieben.

Bevor wir durch diese Stadt flanieren konnten, fuhren wir erst einmal Cocoa Beach, Daytona und Ponce Inlet an um dort ein wenig zu verweilen. Den Reisebericht zu diesem Teil unseres USA-Roadtrip und den Stadtführer für St. Augustine findest du hier.

Den Kennedy Space Center Visitor Complex haben wir aus Mangel an Interesse und Geld ausgelassen.

Kapitel 6 – die letzte Etappe in Florida Amelia Island

bald hier zu finden

Kapitel 7 – Reisebericht Savannah

ebenfalls bald hier zu finden

Kapitel 8 – Reisebericht Charleston

dauert noch etwas

Kapitel 9 – die Outer Banks

auch das kommt bald

Kapitel 10 – Reiseroute nach Washington D.C. via Delaware

Der Umweg hat sich gelohnt. Dazu bald mehr!

Kapitel 11 – Washington D.C.

Den Bericht zu unserem 2 tägigen Aufenthalt gibt es demnächst hier.

Kapitel 12 – Baltimore & Philadelphia – when Florence made landfall

Wie wir den Hurricane in sicherer Entfernung erlebten, denmächst hier.

Kapitel 13 – auf den Weg nach NYC und weiter in die Hamptons

Auch die Hamptons durften bei diesem Roadtrip entlang der Ostküste der USA nicht fehlen. Bald kannst du das hier nachlesen.

Kapitel 14 – New York City

Einige Tipps zu NYC aus dem Urlaub von 2018 und einige – aus Mangel an gutem Wetter – aus 2014 zusammengefasst demnächst hier nach zulesen.

 

 

Für weitere Urlaubsinspirationen:

Island im Oktober: Unser Roastripmärchen durch den Südwesten

2 Kommentare

Kommentieren →

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.