Roadtrips & Städtereisen

Reiseberichte von PhotosBySB
Städtereisen

ein Tag in Savannah, Georgia – Savannah Travel Guide

30. April 2021
Savannah Travel Guide ein Tag in Savannah, Georgia Must do in Savannah, Georgia

Im Norden an der Grenze zu South Carolina gelegen, ist Savannah eine typisch Südstaaten-Perle. Herrschaftliche Antebelum-Villen und mit spanischem Moos bewachsene Eichen prägen das Stadtbild. Um der Altstadt und den Sehenswürdigkeiten Tribut zu zollen, sollte man mindestens einen Tag in Savannah, Georgia einplanen.

Bei meinem ersten Aufenthalt hatten wir spontan auf drei Tage verlängert, weil wir dem Zauber der Stadt sofort verfallen waren. Und auch bei unserem Roadtrip von Key West nach New York City wollte ich meiner Begleitung den Charme dieser tollen Stadt zeigen.

 

Savannah, Georgia

 

Neben der großartigen Architektur und der hippen Studentencafés hat Savannah auch einen bedeutenden Überseehafen, denn man bei einem Spaziergang am Fluß im Hintergrund gut erkennen kann. Aber das ist nicht das Einzige was diese Stadt im Südosten der USA so besonders macht. Denn trotz der eher geringen Fläche der Stadt war sie bereits Drehort vieler großer Hollywood Filme. Wer auf den Spuren von z.B. Forrest Gump wandern will, kann sich auf eine geführte Movielocationtour begeben und nostalgische Momente erleben. Oder man bummelt einfach durch die Straßen und hält an den Straßenecken die Augen offen. Ihr werdet bei eurer Entdeckungstour auf viele bekannte Motive stoßen. Aus filmtechnischer Sicht ist es also schwer einzelne Orte in dem Savannah Travel Guide zu erwähnen.

Du kannst aber selbstverständlich die Filmorte deiner Lieblingsstreifen noch zu meiner Must do in Savannah, Georgia Liste hinzufügen.

 

 

ein Tag in Savannah, Georgia – die Parks

Die Altstadt Savannahs erstreckt sich von der River Street im Norden bis zum gerühmten Forsyth Park. In diesem Abschnitt sind die Straßen im Schachbrett angelegt, deren mittlere Plätze von 24 Parkanlagen gekrönt werden. Jeder dieser Parks ist einzigartig und hat seine eigene Geschichte, die auf Schautafeln niedergeschrieben sind. Betritt man als Besucher eine der Grünanlagen, taucht man ein in eine Welt, die von der Außenwelt abgeschnitten zu sein scheint. Die Einbahnstraßen um die Parks herum und die mit Spanish Moos bewachsenen Eichen tragen enorm zur Lärmreduzierung hinzu. Viele Bewohner der Stadt nutzen die zahlreichen Bänke um dort ihren Mittagsimbiss zu sich zu nehmen und den hektischen Alltag auszublenden. Macht man es den Bürgern Savannahs nach und nimmt Platz auf einer der Sitzgelegenheiten, weiß man meist nicht wo man zuerst hinsehen soll. Der alte Baumbestand und die um den Park gebauten Antebellum-Häuser kämpfen um die Gunst des Besuchers.

 

 

Den Höhepunkt der Parks bildet ohne Zweifel Forsyth Park. Er gehört definitiv zu den Must do in Savannah, Georgia und sorgt für Entspannung abseits von Autolärm und belebten Straßen. Hauptattraktion der Grünfläche ist der Springbrunnen, der sowohl Besucher als auch Einheimische magisch abzieht. Spannend ist auch der Farbwechsel des Wassers abhängig von den Gedenk- und Feiertagen. Auf dem Foto wurde das Wasser z.B. für den Brustkrebstag pink eingefärbt wird. Um den St. Patrick’s Day gebührend zu feiern, kommt aus den Wasserspeiern grünes Wasser.

Must do in Savannah, Georgia

Zu jeder Tageszeit ist der Park ein beliebter Treffpunkt, vor allem aufgrund der vielen Betätigungsmöglichkeiten. Dort befinden sich neben Tennis- und Basketballplätzen, angelegte Gärten und ein Café.

 

Riverfront & River Street – Savannah Travel Guide

Die River Street erstreckt sich wie der Name bereits vermuten lässt am Savannah River und ist das zu Hause zahlreicher Shops, Restaurants, Pubs und Hotels. Moderne Neubauten wie das Hyatt Hotel mischen sich mit den historischen Gebäuden der Baumwollbörse. Überbleibsel des Hauptumschlagplatzes von Baumwolle im Süden. Flaniert man an den Gebäuden auf der Bay Street Seite entlang, erkennt man auch heute noch die zweigeschoßige Aufteilung des Speichers und der Börse. Heute sind viele Geschoße getrennt – im oberen Teil befinden sich Shops, die von der Bay Street aus zugänglich sind. Der untere Teil beherbergt die Läden und Restaurants, deren Zugänge sich auf der Seite der River Street befinden.

Zu Fuß kann ein Tag in Savannah, Georgia anstrengend werden. Wer dem entgegenwirken möchte und ganz neben bei noch ein bisschen was zur Geschichte der Stadt erfahren will, der sollte eine Stadtrundfahrt mit den Old Town Trolleys machen.

Must do in Savannah, Georgia Tipp: Erkunde die Riverfront am Nachmittag, so kannst du in Ruhe shoppen gehen und zum Abendessen in eines der Lokale in der River Street oder Bay Street einkehren bevor es ins Hotel geht.

Fun Fact: Die River Street ist eine der wenigen Straßen auf denen in den USA legal Alkohol konsumiert werden kann.

 

 

Am östlichen Ende bildet der Morell Park mit dem River Street Boardwalk einen tollen Fotospot für Nachtaufnahmen mit der Talmadge Memorial Bridge und dem Hafen. In der Mitte des Parks steht eine der berühmten Bürgerinnen Savannahs – the Waving Girl. Die tragische Geschichte hinter der Figur wird anschaulich von den Schautafeln erzählt und auch wenn der Ort seltsam erscheint hat er selbstverständlich einen Grund. Denn diese Statue wurde an den Ort gebaut, von dem aus man die Schiffe von Weitem den Savannah River hochfahren sah, So ist sie das Erste was man an der Riverfront wahrnimmt, wenn man sich der Stadt von Wasser aus nähert.Wer dies einmal sehen möchte, der kann entweder die kostenlosen Fähren zur anderen Uferseite nutzen oder ihr entschließt euch eine Delfin Watching Tour zu machen. Denn in dem Fluß tummeln sich eine Menge von diesen Säugern, die für ihr Leben gern Boote begleiten.

 

 

Must do in Savannah, Georgia – Wormsloe & Bonaventure Cemetery

 

Die A1A State Road, die für unseren Roadtrip durch Florida Heimat geworden war, wurde in Georgia, North und South Carolina durch den Highway 17 – auch Dixie Highway genannt – abgelöst. Der führte uns von Süden aus in die Innenstadt von Savannah. Bevor wir diese unsicher machen wollten, bogen wir für diesen Savannah Travel Guide Richtung Wormsloe ab um einmal die berühmte Allee gesehen und fotografiert zu haben. Der Andrang kurz hinter der Einfahrt zum Besucherhäuschen ist enorm. Parkplätze sind Mangelware. Fotografieren ist ohne dafür zu bezahlen eigentlich verboten. Aber auch wir reihten uns in die vielen Touristen, die auf dem Parkplatz wendeten und bei dem Wendemanöver ein Foto aus dem Seitenfenster machten – ganz ohne zu zahlen.

 

Savannah Travel Guide

 

Der Bonaventure Cemetery ist wie das Wormsloe einer der Touristenmagnete Savannahs schlecht hin. Kurz bevor wir uns auf unseren Roadtrip von Key West nach New York City begeben hatten, hatte ich das Buch „Midnight in the Garden of Good and Evil“ gelesen. Daraufhin wollte ich natürlich auch die Statue des Bird Girl auf dem Friedhof sehen. Um eine Orientierung zu bekommen, wo genau sie auf dem großen Gelände zu finden ist, stieß ich bei meinen Recherchen auf den Hinweis, dass die echte Statue mittlerweile in der Telfair Academy zu bestaunen ist. Deshalb strichen wir den Friedhof von der Liste.

Eine Besichtigung der Telfair Academy ist aufgrund der ständig wechselnden Fotografieausstellungen allerdings trotzdem lohnenswert. Man bekommt auch eine kostenlose Führung mit Erklärung der Architektur und der Geschichte der Stadtentwicklung Savannahs. In Kombination mit der Besichtigung des Mercier Hauses kann man noch ein paar Dollar sparen.

 

Tybee Island

 

Erinnerst du dich an die brennende Kirche in „Mit dir an meiner Seite“? Ich gebe zu, ich kannte den Film nicht als wir Tybee Island besuchten. Aber genau diese kleine Chapel wurde dort nur für die Filmarbeiten aufgebaut. Heute kann man in dieser heiraten. Auch bei dieser Filmkulisse erklären Schautafeln die Geschichte hinter dem Gebäude.

Aber die Kirche war nicht der Grund für unseren Besuch, denn mich zogen die beiden Leuchttürme magisch an. Und ein kurzer Spaziergang barfuß am Strand gehört definitiv zu den Must do in Savannah, Georgia bevor man sich in das Stadtgetümmel wirft. Die als Naturschutzreservat deklarierte Insel bietet neben Sandstränden, Dünen, Hotels und Souvenirläden auch jede Menge Möwengeschwätz.

 

 

 

Zu guter Letzt noch ein Restaurant- oder Bar-Tipp für diesen Savannah Travel Guide, je nachdem wie viel Glück ihr habt. Bei Recherchen zu Restaurant bin ich immer wieder auf das Olde Pink House in Savannahs Altstadt gestoßen. Wir kümmerten uns vorher nicht um eine Reservierung und gingen auf gut Glück dorthin zum Abendessen, wohl wissend, dass genügend andere Restaurants in der Nähe waren.

Als wir zum Haupteingang gelangten, standen die Menschen einen Straßenblock weit Schlange und ohne Reservierung kann man ein Abendessen dort fast vergessen. Fast! Denn wenn ihr viel Glück habt, dann ist einer der vier Tische im Barbereich gerade frei geworden und ihr könnt ohne Reservierung dort Platz nehmen. Um dorthin zu gelangen, wurden wir durch das Haus geführt und ich war froh, dass wir nicht im Hauptsaal essen mussten. Die Tische waren sehr eng gestellt und die Lautstärke ohrenbetäubend. Wohlfühlen und in Ruhe essen war im Haus nicht möglich. Der Barbereich war dagegen ruhig und entspannt. Die Cocktails und das Essen waren super lecker, wenn auch zur höheren Preisklasse gehörend. Die Bar selbst hat einen eigenen Eingang und auch Möglichkeiten draußen zu sitzen. Selbst wenn die Zeit und das Budget nur für einen Drink reicht, das Olde Pink House ist auf jeden Fall ein Must do in Savannah, Georgia.

 

Nach mehr als 1600 km auf der Straße war ein Tag in Savannah, Georgia eine willkomme Abwechslung für Körper und Geist. Gestärkt setzten wir nach dem Aufenthalt unseren Weg Richtung Charlotte, South Carolina und den Outer Banks fort. Immer mit Hurricane Florence im Nacken.

 

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, freue ich mich, wenn du ihn teilst! Ich würde mich auch darüber freuen, wenn du mir einen Tee spendieren würdest, damit ich weiterhin Energie habe um hilfreiche Artikel zu schreiben.

 

Bis zum nächsten Artikel,

 

Susann

 


 

Pin für später:

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.