Städtereisen in Nordafrika

Städtereisen in Nordafrika sind sehr spannend. Sie geben dir neue Einblicke in unbekannte Religionen und Lebensweisen. Gepaart mit Geschichte und interessanter Architektur ergibt sich ein Feuerwerk aus lebendigen Erinnerungen, die dir immer im Gedächtnis bleiben werden.

Wir haben sowohl Marrakesch als auch Kairo im Januar für 4 Tage besucht. In verschiedenen Jahren natürlich. Der Vorteil für diese Reisezeit liegt eindeutig bei den wenigen Touristen, die die Städte zu der Zeit bereisen. Man hat die meisten Sehenswürdigkeiten für sich. Das Wetter ist deutlich wärmer als in Deutschland, so dass man dem Schmuddelwetter im Winter gut entfliehen kann. Man erlebt die Städte authentischer und urprünglicher, weil eben nicht so viele Touristen im Winter anzutreffen sind. Die Reiseberichte über Citytrips in Nordafrika geben dir noch mehr Tipps und Inspirationen zum Besuch von Marrakesch und Kairo.

Marrakesch, Marokko – Städtereisen in Nordafrika

Marrakesch war unser erstes Ziel in Nordafrika. Natürlich war es am Anfang ein Kulturschock, aber nach zwei Tagen vorsichtiges Vortasten gewöhnten wir uns schnell an die Gebräuche in der fantastischen Metropole. Wir hielten nur in der Medina auf, weil es so viel zu entdecken gab.

Reiseberichte über Citytrips in Nordafrika


Kairo, Ägypten – Reiseberichte über Citytrips in Nordafrika

Kairo, genauer gesagt die Pyramiden von Gizeh, waren immer schon ein Sehsuchtsziel von mir. Um so mehr freute ich mich auf den Besuch in Ägyptens Hauptstadt im Januar 2022. Oh wie habe ich Kairo unterschätzt – allein die schiere Größe der Metropoleist kaum in Worte zu fassen. Die Distanzen, die man überwinden muss um an verschiedene Orte zu kommen, war gewaltig. Vieles lässt sich in Kairo tatsächlich nur mit geführten Touren entspannt entdecken. Aber lass dich am besten selbst inspirieren.

Städtereise nach Kairo
Städtereisen in Nordafrika