Über mich

Hallo, ich bin Susann.

Bei dir steht demnächst ein Urlaub an? Womöglich ein Roadtrip für den du noch Routeninspirationen suchst? Oder möchtest du eine fremde Stadt mit all ihren Facetten entdecken und suchst noch die besonderen, nicht von Touristen überlaufenen, Orte?

Super! Willkommen auf meinem Reiseblog.

Vor etwa 10 Jahren änderte sich meine Art des Reisens von Pauschalstrandurlauben zu spannenden Erlebnisreisen auf den Straßen und in den Städten dieser Welt. Seitdem habe ich fast 20.000 km auf us-amerikanischen und knapp 10.000 km auf europäischen Straßen verbracht und dieverse Städte besucht. Ich habe viele tolle und spannende Menschen kennengelernt, war stundenlang die Einzige mit dem Auto auf der Straße und habe leider auch schon ein Auto auf diesen Reisen kaputt gemacht.

Was erwartet dich auf dem Blog?

In meinen monatlichen Blogposts stelle ich dir die Routen vor, die ich selbst gefahren bin. Und die Städte, in denen ich vorzugweise ein langes Wochenende verbringe. Natürlich sehe ich mir auf diesen Reisen auch die Hauptattraktionen an, aber eben nicht nur. Vor allem wenn ich in dieser Region oder Stadt bereits schon einmal war. Dann versuche ich neue spannende Orte zu entdecken, die einen Abstecher lohnen und möglicherweise eine authentischere Geschichte des Ortes erzählen.

Mal reise ich allein, mal mit Freunden. Ich versuche dir auch immer ein Gefühl dafür zu geben, was wir für den Urlaub bezahlt haben und wieviel wir zusätzlich pro Tag ausgegeben haben. Sei es für Sehenswürdigkeiten, essen, trinken und Benzin, damit du eine Übersicht über die Gesamtkosten bekommst.

Warum gibt es diesen Blog?

Angefangen habe ich diesen Blog, weil Freunde nach meinem ersten USA-Roadtrip auf mich zu kamen und mich beneidet haben, weil sie so etwas auch schon immer mal machen wollten. Eine andere Freundin wollte schon immer mal nach Rom, also bin ich mit ihr dort hingeflogen, auch wenn es für mich das dritte Mal in dieser Stadt war. Aber natürlich wollte ich nicht schon wieder das gleiche sehen wie die beiden male davor, also recherchierte ich über Alternativen. So wie du jetzt auch.

Zum Schluss

hoffe ich, dass du für deinen Urlaub die passenden Inspirationen in meinen Blogposts findest. Wenn du noch mehr Reisefotos von meinen Urlauben sehen möchtest, empfehle ich dir meine Instagram-Seite zu abonnieren. In meinem monatlichen Newsletter erzähle ich dir exklusiv von verrückten Geschichten und weiteren Erlebnissen, für die in den einzelnen Blogposts kein Platz mehr war. Also melde dich an!

 

Bis dann,

Susann